Doppeltes Elterngeld bei Zwillingen

Nach der Geburt von Zwillingen können beide Eltern Elterngeld in voller Höhe erhalten und sich um die Kinder kümmern!

Das Bundessozialgericht hatte über einen Fall zu entscheiden, in dem beide Elternteile nach der Geburt von Zwillingen die Elternzeit in Anspruch nehmen wollten. Beide hatten die Absicht, sich jeweils um ein Kind zu kümmern und dafür 12 Monate Elternzeit für das eine und zusätzlich zwei Monate für das andere Kind zu nehmen. Entsprechend forderte jeder 67 % ihres Einkommens als Elterngeld. Nachdem Ihnen dies zunächst versagt wurde, schaffte das Bundessozialgericht Klarheit: Das Elterngeld sei für ein Kind zu bewilligen. Da der Gesetzgeber keine explizite Regelung bei Mehrlingsgeburten geschaffen habe, sei davon auszugehen, dass auch bei Mehrlingen das jeweilige Kind gemeint sei, so dass dem Beantragenden für das Kind, um das er sich kümmern werde, auch der Anspruch in voller Höhe zustehe (Urt. v. 27.06.2013, Az. B 10 EG 3/12 R und B 10 EG 8/12 R).

 

Das klagende Beamtenpaar aus Bayern konnte sich darüber hinaus über eine Erhöhung bei Mehrlingsgeburten in Höhe von 300 EUR freuen!

Schlagworte