Sachverständigengutachten und Bagatellgrenze

Das Amtsgericht Hamm hat nochmals darauf hingewiesen, dass der Unfallverursacher grundsätzlich die Kosten für die Einholung eines Sachverständigengutachtens zu tragen hat (Urteil vom 03.09.2012 – 24 C 567/11).

Zu beachten ist jedoch, dass dies aufgrund der Schadensminderungspflicht des Geschädigten nicht im Bereich von Bagatellschäden gilt! Diese Schäden werden im Bereich zwischen 700€ und 800€ angenommen.
Sollte dennoch ein Sachverständiger beauftragt werden, so bleibt der Geschädigte letztendlich auf diesen Kosten sitzen.